Menu

Potenzialanalyse für Management-Assistenz

Zufriedene Gesichter bei den Teilnehmerinnen unserer Weiterbildung zur Management-Assistenz in Krefeld. In einem handlungsorientierten Potenzial-Assessment nach dem StartAC erhielten die Frauen die Möglichkeit, ihre beruflichen Stärken und Interessen sichtbar zu machen.

Das modulare Angebot Management Assistenz richtet sich überwiegend an beruflich Wiedereinsteigende nach der Familienphase. Angehende Management-Assistentinnen frischen in sechs Monaten ihre kaufmännischen Kenntnisse auf und qualifizieren sich durch die Weiterbildung für den Einsatz in gehobenen Büro- und Verwaltungsberufen. Dass Management-Assistentinnen gefragt sind, zeigt die Vermittlungsquote im Anschluss an den Kurs: 2017 mündeten 80 Prozent direkt in Arbeit.

Ansprechpartnerin Claudia Becker, becker[at]imbse-gmbh.de, Tel: 02151 – 524 22 37 

IMBSE erprobt E-Trainer-Weiterbildung

Aufgeteilt in Präsenzveranstaltungen, Online-Phasen und Selbststudium werden Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Entwicklung und Konzeption eines eigenen Online-Seminars gebraucht werden, vermittelt. Dabei werden sowohl der Umgang mit Medien und der Einsatz von Werkzeugen als auch didaktische und methodische Aspekte berücksichtigt, um virtuelle Lerngruppen durch interaktive Webinare zu führen, bedarfsorientiertes Lernen zu gestalten und den Lerntransfer zu sichern.

Weiterlesen: IMBSE erprobt E-Trainer-Weiterbildung

Pluspunkte für die Berufswahl

Die Potenzialanalyse in Klasse 8 gilt häufig als Startschuss der außerschulischen Berufsorientierung - doch was folgt darauf und wie können Jugendliche mit ihren individuellen Resultaten weiterarbeiten?

Mit der Kamp-Lintforter Europaschule ging es im März für vier Tage in die Jugendherberge nach Velbert. Ein Team des IMBSE organisierte für die insgesamt 99 Schülerinnen und Schüler ein buntes, kompaktes Format. Im Gepäck ein buntes Programm für die Berufsorientierung: Es wurden Vorstellungsgespräche geübt, Fragen formuliert, Antworten präsentiert, Rollen getauscht, kreative Teamaufträge bearbeitet und die Wahrnehmung geschärft.

Weiterlesen: Pluspunkte für die Berufswahl

12 neue Beobachterinnen und Beobachter

Assessmentcenter werden nicht nur für die Personalauswahl genutzt. Seit vielen Jahren entwickelt und verwendet das IMBSE AC-Verfahren im Rahmen von Potenzialanalysen. Diese helfen, berufliche Interessen und Kompetenzen wissenschaftlich zu beobachten und bieten eine fundierte Rückmeldung für weitere Beratungsprozesse.

Weiterlesen: 12 neue Beobachterinnen und Beobachter

Alles im Lot! Ja wirklich?

Testen Sie den Demografie-Rechner

Auch 2018 wird wieder in die Hände gespuckt - die Wirtschaft in Deutschland bleibt auf Wachstumskurs, von einer erfreulichen Konjunkturlage ist zu lesen. Vergangenes Jahr lag die Wachstumsrate bei immerhin 2,2 Prozent, seit fast einem Jahr liegt die Arbeitslosenquote bundesweit deutlich unter sechs 6 Prozentpunkten. In vielen Dienstleistungsbranchen sind die Auftragsbücher voll. Allen voran im Bauhandwerk, hier erleben viele Betriebe gute Zeiten.

Weiterlesen: Alles im Lot! Ja wirklich?

Alle haben es geschafft!

Alle haben es geschafft!

Grund zur Freude haben im neuen Jahr 13 Winterprüflinge des IMBSE in Moers. 10 männlichen und 3 weiblichen Prüfungsabsolvent_innen in 10 Berufsfeldern gratulieren wir zur bestandenen Abschussprüfung; die Quote demnach: 100%!

Weiterlesen: Alle haben es geschafft!

vierpunkteins in Mönchengladbach

Die DEKRA Media GmbH lud ein, wir kamen gerne! Beim Arbeitstreffen im Projekt vierpunkteins am 23.01.2018 ging es um den Erfahrungsaustausch in den drei Regionalclustern Mecklenburg-Vorpommern, Berlin Brandenburg und Nordrhein-Westfalen und die Fortbildungsbedarfe zur Digitalisierungkompetenz und Mediennutzung.

Weiterlesen: vierpunkteins in Mönchengladbach

Einführungsworkshop zum BeQu-Konzept: Qualitätsstandards, Kompetenzprofil und Qualitätsentwicklungsrahmen im Überblick

Das BeQu-Konzept unterstützt Berater*innen, Beratungseinrichtungen sowie Politik und Verwaltung dabei die Qualität und Professionalität von Beratungsangeboten in Bildung, Beruf und Beschäftigung zu verbessern und weiterzuentwickeln. Es beinhaltet drei zentrale Instrumente: die Qualitätsstandards, das Kompetenzprofil und den Qualitätsentwicklungsrahmen (QER). Neu hinzugekommen sind Instrumente zur Kompetenzerfassung und Dokumentation. Das Konzept ist flexibel einsetzbar und ergänz herkömmliche Qualitätssicherungssysteme um beratungsspezifische Elemente.

Das BeQu-Konzept wurde vom Nationalen Forum Beratung (nfb) und der Forschungsgruppe Beratungsqualität am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) in Kooperation mit zahlreichen Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis der Beratung entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Unser nächster Einführungsworkshop findet am
Freitag, den 2. Februar 2018 in Schwerin statt.
Weitere Informationen und Anmeldemodalitäten erhalten Sie in unserem Flyer.

Hier geht es zum Download des Flyer!!!

IN&AUT

Fachkräfteprojekt für Unternehmen und junge Menschen im Autismus-Spektrum

Es ist soweit: in&aut startet zum 1. Oktober 2017. Betriebliche Ausbildung für junge Menschen im Autismus-Spektrum – Ein Ausbildungsprojekt gefördert aus Mitteln des Landes NRW und dem Europäischen Sozialfonds. in&aut baut Brücken zwischen dem interessanten Verhalten autistischer Personen und der Kultur der Ausbildungsbetriebe. Auszubildende und Ausbilder werden vor und während der Ausbildung intensiv von uns begleitet. Zusätzlich bietet in&aut eine enge Zusammenarbeit mit der Familie, den Autismustherapeut_innen und anderen relevanten Partnern. Unser Angebot konzentriert sich auf die Integration in reguläre Ausbildung

Weiterlesen: IN&AUT

Regional Skills Labs

Niederländisch/deutsches Netzwerk hat seine Arbeit begonnen

Wussten Sie, dass der Niederrhein, der mittlere Niederrhein wie auch die niederländischen Provinzen Limburg und Brabant zahlreiche Gemeinsamkeiten aufweisen? Es ist die große Bedeutung, die die Landwirtschaft, der Garten-, Obst und Gemüsebau, die Lebensmittelverarbeitung oder die Logistik besitzen. Wertschöpfungsketten bezeichnet man die zusammenhängenden Branchen bzw. Prozesse, die vielen Menschen diesseits und jenseits der deutsch/niederländischen Grenze Beschäftigung und Einkommen ermöglichen.

Weiterlesen: Regional Skills Labs